Övül Durmuşoğlu

Towards An Aesthetics of Togetherness

documenta14.de

Mittwoch, 26. April, 17:30 Uhr

AntrittsvorlesungAula der AdBK Nürnberg


When paradigms shift and collapse in Europe and around the world, many urgent self-reflexive questions arise for contemporary art praxis and theory. Our present is mostly an echo-chamber in fragments and yet the future needs to be invented by people. The hyper-masculine hegemony names decades of struggles by workers, women, LGBTI, environmentalists, migrants as weaknesses. Therefore, it is our very responsibility - as artists, writers, curators, cultural and intellectual workers - to develop new languages of resilience and stand for all the gains.

 

Can we define an aesthetics of togetherness in the fractured present? What is the affect and effect of art in the new narratives? In her introductory lecture, Övül Ö. Durmusoglu will ask if opacity as a visual thinking strategy can be a new means towards an aesthetics of togetherness. In this framework, she will also analyze the opening chapter of Documenta 14 in Athens, 'Learning from Athens' with the aid of the structural references she had acquired as a team member of Documenta 13

 

Övül Ö. Durmuşoğlu (*1978) lehrt im Sommersemester 2017 als Gastprofessorin an der AdBK Nürnberg. Zwischen den Metropolen Berlin und Istanbul pendelnd verbindet die international tätige Theoretikerin Tradition mit Moderne. Als Kuratorin, Schriftstellerin und Forscherin arbeitet sie an der Schnittstelle zwischen zeitgenössischer Kunst, visueller Kultur, Politik, kritischer Theorie und dem Geschlecht. Sie leitete den YAMA screen in Istanbul und arbeitete unter anderem als kuratorische Beraterin für die Retrospektive der türkischen Künstlerin Gülsün Karamustafa im Hamburger Bahnhof in Berlin. Als Goethe-Institut Fellow realisierte Övül Ö. Durmuşoğlu verschiedene Veranstaltungen für das Vermittlungsprogramm der dOCUMENTA (13).

Zum Schließen scrollen

Zum Schließen scrollen

News

künstlerische Klassen

freie und angewandte Kunst, Aufbaustudiengänge

Kunstpädagogik

Lehramt Kunst am Gymnasium

kunstbezogene Wissenschaften

fächerübergreifendes Lehrangebot

Werkstätten

Ausstattung, Techniken, Kursprogramm

Studienförderung

Stipendienprogramme, Preise und Auszeichnungen

International Office

Erasmus+, PROMOS und Stibet Programme

Studienangebot und Beratung

Lehrangebot, Studien- und Mappenberatung

Bewerbung und Aufnahmeverfahren

Wie bewerbe ich mich?

Bewerbungstermine

Ausstellungen

Jahresausstellung, AbsolventInnenausstellung und andere Formate

Selbstverständnis

Geschichte

die älteste Kunsthochschule im deutschsprachigen Raum

Architektur

Sep Ruf & Hascher Jehle Architektur

Professorinnen und Professoren

wissenschaftliches und künstlerisches Schaffen

Gremien

akademieinterne Strukturen

Einrichtungen

interne Strukturen

Hochschulverwaltung

Lebensläufe & Kontaktdaten

Lehrpersonal

künstlerische & wissenschaftliche Mitarbeitende

Register

Adresse

Akademie der Bildenden Künste Nürnberg


Bingstr. 60, 90480 Nürnberg

Telefon: +49 911 940 40

Fax: +49 911 940 41

info@adbk-nuernberg.de


Öffnungszeiten:

Verwaltung / Sekretariat / Prüfungsamt

Mo bis Fr 8 - 12 Uhr


Freunde der Akademie Facebook

Klicken zum Bewegen und Zoomen

Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter an.

* Pflichtfeld

Credit
Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Webseite optimal nutzen zu können.
Zurück zur normalen Version