Zum Schließen scrollen

Studienförderung

Stipendienprogramme, Preise und Auszeichnungen

Studienförderung für Studierende

Die Akademie der Bildenden Künste Nürnberg beteiligt sich an zahlreichen Förderprogrammen und Stipendien. Im Laufe des Studiums bieten sich den Studierenden verschiedene Möglichkeiten, sich um ein Stipendium zu bewerben und somit finanzielle und ideelle Unterstützung zu erhalten. Die Freunde der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg e.V. vergeben zudem eigene Kunstpreise und fördern Projekte der Studierenden.

Die Studienstiftung des deutschen Volkes vergibt Stipendien an junge Menschen mit hoher künstlerischer Begabung, die aus eigenem Antrieb heraus Ideen entwickeln und umsetzen. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten neben der finanziellen Unterstützung ideelle Förderung in Form von vielfältigen Programmen wie unter anderem Künstlertagungen, Sommerakademien oder Studienfahrten zur Biennale.

Das Cusanuswerk ist die Studienförderung der katholischen Kirche in Deutschland. Es stellt besonders begabten katholischen Studierenden aller Fachrichtungen und Hochschulen  Stipendien während des Studiums zur Verfügung.

Das Deutsche Studentenwerk lobt alle zwei Jahre den bundesweiten Wettbewerb aus, der sich an die 24 in der Kunsthochschulrektorenkonferenz organisierten Akademien, Kunsthochschulen und Universitäten richtet. Die Akademien nominieren auf Grundlage von internen Auswahlverfahren zwei Studierende bzw. Kollektive. Der Wettbewerb „Kunststudentinnen und Kunststudenten stellen aus“ ermöglicht den teilnehmenden Kunststudierenden, Erfahrungen im professionellen Ausstellungsbetrieb zu sammeln und Kontakte zu bedeutsamen Personen der Kunstszene zu knüpfen. Zudem wird ein hochwertiger Katalog herausgegeben, der nachhaltig die Ausstellungsinhalte bewahrt.

Die Bayerische Staatsregierung vergibt an Studierende Stipendien für die Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst Salzburg. 1953 von Oskar Kokoschka gegründet bietet die Akademie ein Kursprogramm mit internationalen Gästen an. Renommierte Persönlichkeiten aus dem aktuellen Kunstdiskurs setzen sich mit Fragen des Kunstschaffens sowie der kuratorischen Praxis und des Schreibens über Kunst auseinander. Teilnehmer erhalten somit die Möglichkeit, sich ausgehend von den Kursinhalten vertieft mit unterschiedlichen Themen zu beschäftigen.

Die Danner-Stiftung hat sich der Förderung des Kunsthandwerks in Bayern verschrieben. Die Wahrung seiner Vielfalt sowie seines hohen künstlerischen Niveaus stellt das zentrale Anliegen der Stiftung dar. In einem landesweit ausgeschriebenen Wettbewerb prämiert sie im dreijährigen Turnus Studierende, um Steigerung, Innovation und Fortentwicklung eines reichen Erbes im Kunsthandwerk anzuregen. Im Rahmen von Klassenwettbewerben unterstützt die Danner-Stiftung außerdem Studierende, deren Schaffen sich durch besondere kunsthandwerkliche Leistungen auszeichnet.

Die Freunde der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg e.V. loben gemeinsam mit der Stadt Nürnberg jährlich einen Jahreswettbewerb aus. Zudem vergibt der Förderverein der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg Klassen- und Materialpreise. Während sich der Klassenpreis an die einzelnen Klassen richtet, werden bei der Vergabe des Materialpreises individuelle Projekte von Studierenden der Akademie berücksichtigt.

 

Förderung von Auslandsaufenthalten

Studierende der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, die sich für einen Studienaufenthalt im Ausland entscheiden, werden durch verschiedene Programme unterstützt.

Auslandsaufenthalte an den Partnerakademien in Aix-en-Provence, Budapest, Cuenca, Göteborg, Helsinki, Krakau, Palermo, Riga, Urbino und Wien können von den Freunden der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg e. V. gefördert werden. Außerdem bezuschusst die Europäische Union das Mobilitätsprogramm Erasmus mit Stipendien im Rahmen von Sokrates.

Der Deutsche Akademische Austauschdienst ist für die Förderung der Internationalisierung der deutschen Hochschulen zuständig. Vor diesem Hintergrund bietet der DAAD Studierenden und Absolventen, die einen Studien- oder Forschungsaufenthalt im Ausland planen, ein breites Angebot an verschiedenen Stipendienprogrammen. Entsprechend der Fachrichtung, dem Studienfortschritt oder dem Zielland kann aus spezifischen Fördermöglichkeiten gewählt werden.

Das Deutsch-Französische Jugendwerk fördert den interkulturellen Austausch zwischen Deutschland und Frankreich. Es unterstützt Studienaufenthalte von deutschen Studierenden in Frankreich mit einem monatlichen Beitrag.

Das Deutsch-Amerikanische Fulbright-Programm verwirklicht die Vision des amerikanischen Senators J. Willkiam Fulbright, indem es durch akademischen und kulturellen Austausch auf die Förderung des gegenseitigen Verständnisses zwischen den USA und Deutschland abzielt. Ein besonderer Fokus liegt hierbei auf dem Studentenaustausch.

 

Förderungsmöglichkeiten für Absolventinnen und Absolventen

Nach erfolgreichem Studienabschluss bieten sich den Absolventinnen und Absolventen der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg verschiedene Möglichkeiten, sich um Förderprogramme zu bewerben.

Die Stadt Nürnberg und der Freistaat Bayern erleichtern Absolventinnen und Absolventen im Rahmen von Atelierförderungen den Start ins künstlerische Berufsleben.

Der Freistaat Bayern verleiht den Bayerischen Kunstförderpreis. Mit diesem auf 6.000 € dotierten Preis werden jährlich bis zu 16 Künstlerinnen und Künstler für besondere Leistungen ausgezeichnet. Die Bewerberinnen und Bewerber werden von den jeweiligen Bildungseinrichtungen vorgeschlagen, die endgültige Entscheidung trifft der Staatsminister für Bildung und Kultur, Wissenschaft und Kunst.

Die Bayerische Staatsregierung ermöglicht einen sechsmonatigen Gastaufenthalt in der Cité Internationale des Arts Paris. Jedes Jahr vergibt sie an je zwei jüngere Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Bildende Kunst und Musik ein Stipendium.

Im Rahmen der Debütantenförderung wird die Herstellung von Ausstellungskatalogen bezuschusst. Das Staatsministerium für Bildung und Kultur, Wissenschaft und Kunst kann einen Beitrag von 3000 € übernehmen, wenn Veranstalter wie bayerische Kunstvereine die erste Einzelausstellung nach Abschluss der künstlerischen Ausbildung organisieren.

1975 durch Karl Schmidt-Rottluff gegründet, würdigt das Karl Schmidt-Rottluff Stipendium in Kooperation mit der Studienstiftung des deutschen Volkes hervorragende künstlerische Leistungen. Im Rhythmus von zwei Jahren werden bis zu fünf Stipendien an bildende Künstlerinnen und Künstler vergeben.

Die Bayerische Staatsregierung verleiht Stipendien zur Förderung der Chancengleichheit für Frauen in Lehre und Forschung. Besonders begabten Frauen mit künstlerischer Hochschulausbildung soll die Möglichkeit eröffnet werden, sich im Rahmen eines ausgewählten künstlerischen Projektes fachlich weiter zu qualifizieren.(DOWNLOAD: Infoblatt)


 




 


 

Zum Schließen scrollen

News

künstlerische Klassen

freie und angewandte Kunst, Aufbaustudiengänge

Kunstpädagogik

Lehramt Kunst am Gymnasium

kunstbezogene Wissenschaften

fächerübergreifendes Lehrangebot

Werkstätten

Ausstattung, Techniken, Kursprogramm

Studienförderung

Stipendienprogramme, Preise und Auszeichnungen

International Office

Erasmus+, PROMOS und Stibet Programme

Studienangebot und Beratung

Lehrangebot, Studien- und Mappenberatung

Bewerbung und Aufnahmeverfahren

Wie bewerbe ich mich?

Bewerbungstermine

Bewerben bis 15. Mai 2017

Ausstellungen

Jahresausstellung, AbsolventInnenausstellung und andere Formate

Selbstverständnis

Geschichte

die älteste Kunsthochschule im deutschsprachigen Raum

Architektur

Sep Ruf & Hascher Jehle Architektur

Professorinnen und Professoren

wissenschaftliches und künstlerisches Schaffen

Gremien

akademieinterne Strukturen

Einrichtungen

interne Strukturen

Hochschulverwaltung

Lebensläufe & Kontaktdaten

Lehrpersonal

künstlerische & wissenschaftliche Mitarbeitende

Register

Adresse

Akademie der Bildenden Künste Nürnberg


Bingstr. 60, 90480 Nürnberg

Telefon: +49 911 940 40

Fax: +49 911 940 41

info@adbk-nuernberg.de


Öffnungszeiten:

Verwaltung / Sekretariat / Prüfungsamt

Mo bis Fr 8 - 12 Uhr


Freunde der AdBK Nürnberg Facebook Twitter

Klicken zum Bewegen und Zoomen

Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter an.

* Pflichtfeld

Credit
Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Webseite optimal nutzen zu können.
Zurück zur normalen Version