Prof. Susanne Kühn

Klasse für Freie Malerei

Klasse Prof. Kühn, Jahresausstellung 2016

Ausstellung Auf AEG, Klasse Prof. Kühn

Lucia Schmuck, Klassenbesprechung

Lisa Wenk, Klassenbesprechung

gemeinsames Frühstück, Klasse Prof. Kühn

Klasse Prof. Kühn, Ausflug zur Villa Concordia

Klasse Prof. Susanne Kühn, Exkursion zur Venedig Biennale 2017 mit Teilnahme an den Biennale Sessions

Malerei ist nicht nur eine gestische Markierung auf einem Bildträger im Raum. Malerei bedeutet nicht nur das Medium Farbe und dessen Form. Malerei ist vor allem ein künstlerischer Prozess.

 

In einem Bild kann ablesbar sein, welche Inhalte zur Disposition gestellt werden; in welche künstlerischen Sprachen und Zeichen die Bildmarkierungen übersetzt sind; ob und wie sich die Malerei in ihrem gesellschaftlichen Umfeld verknüpft, welche Emotionen Einfluss nehmen und wie Farbe als visueller Eindruck des Lichts zum Ausdruck des komplexen Denkprozesses und der sinnlichen Wahrnehmung wird.

 

Erst durch die zeitliche Abfolge der malerischen Markierungen bilden diese Kernpunkte einen Prozess. Dabei ist jede dieser Markierungen vom kreativen und reflexiven Denken und der subjektiven Haltung des Künstlers oder der Künstlerin abhängig, deren persönliche Werte sich in Auseinandersetzung mit ihrer Umwelt geformt haben.

 

Welche Bedeutung hat der malerische Prozess nun konkret für die Entstehung eines Bildes? Wie kann man heute beispielsweise noch Landschaftsbilder oder Porträts anfertigen, wenn unzählige künstlerische Ausdrucksformen (z.B. abstrakt, gegenständlich,  etc.) sich bereits an diesen Sujets abgearbeitet haben? Welche Möglichkeiten werden beim Malen einer Landschaft oder einer Figur realisiert, die das Bild zu einem orts- und zeitspezifischen Kunstwerk werden lassen?

 

In meiner Klasse möchte ich die Fähigkeiten der Studierenden freisetzen, diesen spannenden, höchst offenen Entstehungsprozess von Malerei kennenzulernen und bewusst einzusetzen.

 

Durch die gemeinsame Analyse des Entstehungsprozesses der studentischen Werke, durch die Erkundung eigener formaler, medienspezifischer und inhaltlicher Interessen und Präferenzen, durch das Erlernen von und das Experimentieren mit malerischen Techniken und Ausdrucksweisen und durch das Weiterentwickeln des Begriffs ‚Malerei’ in den Dimensionen der heutigen realen und virtuellen Welt soll in der Klasse eine Plattform entstehen, in der nicht nur das fertige Bild das Produkt des malerischen Schaffens ist, sondern vor allen Dingen auch die Diskussion, die sich an diesem Bild entzündet.

 

Bei unseren Klassenbesprechungen werden regelmäßig die Werke der Studierenden in simulierten Ausstellungssituationen in unseren Räumen gezeigt und unter Einbeziehung künstlerischer Strategien, kunsthistorischer und zeitgenössischer Positionen sowie autobiografischer Texte diskutiert. Einzelgespräche dienen der gezielten Analyse der Arbeiten und geben wichtige Impulse für ihre Weiterentwicklung.

 

Ausstellungsprojekte, die Gestaltung der Klassen-Website, eingeladene Künstlerpersönlichkeiten und Studienreisen vermitteln den Studierenden eine Grundlage, um über die Selbstinszenierung der eigenen Arbeit zu reflektieren und einen eigenen Weg zwischen sinnlicher Präsenz und intellektuellem Konzept zu finden.

 

Zum Schließen scrollen

künstlerische Klassen

freie und angewandte Kunst, Aufbaustudiengänge

Das Studium an der AdBK Nürnberg ist im Klassenverband organisiert, der alle Studierende unabhängig ihrer bereits absolvierten Semester eint. Die durchlässigen Klassenstrukturen ermöglichen den Studierenden im Rahmen der Lehre eine freie und selbstständige Entwicklung. Im offenen Diskurs werden die geschaffenen Werke der Studierenden zu regelmäßig stattfindenden Klassentreffen besprochen und diskutiert.
 

Die Fachrichtungen an der AdBK Nürnberg teilen sich in angewandte und freie Bereiche auf. Während die Klassen für Freie Kunst / Gold- und Silberschmieden und Grafik-Design / Visuelle Kommunikation zu den angewandten Künsten zählen, gehören die übrigen Klassen der freien Kunst an. Das Lehramtsstudium Kunst als Doppelfach kann in allen freien Klassen absolviert werden.
 

Mit dem postgradualen Studiengang „Künstlerisches Handeln im öffentlichen Raum“ bietet die AdBK Nürnberg eine weiterführende Ausbildung an, die sich an Interessenten mit einem bereits abgeschlossenem Studium richtet.

Zum Schließen scrollen

News

künstlerische Klassen

freie und angewandte Kunst, Aufbaustudiengänge

Kunstpädagogik

Lehramt Kunst am Gymnasium

kunstbezogene Wissenschaften

fächerübergreifendes Lehrangebot

Werkstätten

Ausstattung, Techniken, Kursprogramm

Studienförderung

Stipendienprogramme, Preise und Auszeichnungen

International Office

Erasmus+, PROMOS und Stibet Programme

Studienangebot und Beratung

Lehrangebot, Studien- und Mappenberatung

Bewerbung und Aufnahmeverfahren

Wie bewerbe ich mich?

Bewerbungstermine

Bewerben bis 15. Mai 2018

Akademie Galerie Nürnberg

Ausstellungsraum Auf AEG

Ausstellungen

Jahresausstellung, AbsolventInnenausstellung und andere Formate

Selbstverständnis

Geschichte

die älteste Kunsthochschule im deutschsprachigen Raum

Architektur

Sep Ruf & Hascher Jehle Architektur

Professorinnen und Professoren

wissenschaftliches und künstlerisches Schaffen

Gremien

akademieinterne Strukturen

Einrichtungen

interne Strukturen

Hochschulverwaltung

Lebensläufe & Kontaktdaten

Lehrpersonal

künstlerische & wissenschaftliche Mitarbeitende

Kontakt

Adresse

Akademie der Bildenden Künste Nürnberg


Bingstr. 60, 90480 Nürnberg

Telefon: +49 911 940 40

Fax: +49 911 940 41

info@adbk-nuernberg.de


Öffnungszeiten:

Verwaltung / Sekretariat

Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


Freunde der AdBK Nürnberg Facebook Twitter Instagram

Klicken zum Bewegen und Zoomen

Campus


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit: Montag bis Freitag, 7.30-19 Uhr / Samstag, 9-13 Uhr

Vorlesungsfreie Zeit: Montag bis Donnerstag, 8-17 Uhr / Freitag, 8-14.30 Uhr


Werkstätten


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 13-17 Uhr / Freitag, 8-12 Uhr und 13-14.30 Uhr


Prüfungsamt


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 9-12 Uhr und 14-15 Uhr / Freitag, 9-13 Uhr


Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter an.

* Pflichtfeld

Credit
Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Webseite optimal nutzen zu können.
Zurück zur normalen Version