Prof. Michael Sailstorfer

Projektklasse für Bildhauerei

Antonio Rastelli, Jagd, 2013-14, Bronze, 34 x 42 x 13,5 cm

Antonio Rastelli, Il cane e il lupo (Der Hund und der Wolf), 2009, Basrelief 

Diego Sindbert, 4 x 5 Eck Bunt 01 (seitlich), 2016, Folie auf MDF 

Diego Sindbert, 4 x 5 Eck Bunt 01, 2016, Folie auf MDF

Klasse Prof. Ottmar Hörl

Diego Sindbert, Raumgenerator, 2016, MDF, Spiegel und LED 

Klasse Prof. Ottmar Hörl

Klasse Prof. Ottmar Hörl

Klasse Prof. Ottmar Hörl

Diego Sindbert, Rot und Helltürkis, 2016, Acryl auf Leinwand

Klasse Prof. Ottmar Hörl

Die inhaltliche Ausrichtung des Studienganges ist als eine Art gestaltende Annäherung an sich selbst zu verstehen. Prozesshaft entwickeln sich aus einer Vielfalt experimenteller Ansätze methodische Aspekte, von denen sich für den einzelnen ersichtliche Strukturen ableiten lassen. Die Erarbeitung dieser Struktur ist eine entscheidende Voraussetzung, dass sich gestalterische und künstlerische Potentiale freisetzen können.


Die Klasse verfügt über keine eindeutige fachspezifische Ausprägung (wie z.B. Malerei, Skulptur, Grafik), ein Lehrstuhl ohne vordefinierte Eigenschaften. Die Ausprägung geht von den Lücken und Nischen künstlerischer Ausdrucksformen aus, bewegt sich in einem Spannungsfeld, wo eindeutige stilistische und materialbezogene Zuordnungen nicht beansprucht oder nicht gewollt werden. Die intermediale Ausrichtung (Fotografie, Video, Performance, Computer) ermöglicht einen flexiblen Aktionsradius, der eine entscheidende Voraussetzung zur Bearbeitung zeitgemäßer Aspekte in vielfältiger Form liefert und erlaubt, für die Problemstellungen aktueller künstlerischer Strategien und gestalterischer Arbeitsfelder auch die jeweilig geeigneten Ausdrucksmittel zu finden und einzusetzen.


Diese Vorgehensweise ermöglicht, ausgehend von den unterschiedlichsten Ansätzen, auch die Ausbildung kommunikativer und integrativer Potentiale, die in einem wechselseitigen Sinne in einen Austausch mit fachübergreifenden Positionen eintreten können.    
 

 

Zum Schließen scrollen

künstlerische Klassen

freie und angewandte Kunst, Aufbaustudiengänge

Das Studium an der AdBK Nürnberg ist im Klassenverband organisiert, der alle Studierende unabhängig ihrer bereits absolvierten Semester eint. Die durchlässigen Klassenstrukturen ermöglichen den Studierenden im Rahmen der Lehre eine freie und selbstständige Entwicklung. Im offenen Diskurs werden die geschaffenen Werke der Studierenden zu regelmäßig stattfindenden Klassentreffen besprochen und diskutiert.
 

Die Fachrichtungen an der AdBK Nürnberg teilen sich in angewandte und freie Bereiche auf. Während die Klassen für Freie Kunst / Gold- und Silberschmieden und Grafik-Design / Visuelle Kommunikation zu den angewandten Künsten zählen, gehören die übrigen Klassen der freien Kunst an. Das Lehramtsstudium Kunst als Doppelfach kann in allen freien Klassen absolviert werden.
 

Mit dem postgradualen Studiengang „Künstlerisches Handeln im öffentlichen Raum“ bietet die AdBK Nürnberg eine weiterführende Ausbildung an, die sich an Interessenten mit einem bereits abgeschlossenem Studium richtet.

Zum Schließen scrollen

News

künstlerische Klassen

freie und angewandte Kunst, Aufbaustudiengänge

Kunstpädagogik

Lehramt Kunst am Gymnasium

kunstbezogene Wissenschaften

fächerübergreifendes Lehrangebot

Werkstätten

Ausstattung, Techniken, Kursprogramm

Studienförderung

Stipendienprogramme, Preise und Auszeichnungen

Vorlesungsverzeichnis

Lehrangebot der AdBK Nürnberg

International Office

Erasmus+, PROMOS und Stibet Programme

Studienangebot und Beratung

Lehrangebot, Studien- und Mappenberatung

Bewerbung und Aufnahmeverfahren

Wie bewerbe ich mich?

Bewerbungstermine

Bewerben bis 15. Mai 2018

Akademie Galerie Nürnberg

Ausstellungsraum Auf AEG

Ausstellungen

Jahresausstellung, AbsolventInnenausstellung und andere Formate

Symposien

Titel, Thesen, Argumente

Selbstverständnis

Geschichte

die älteste Kunsthochschule im deutschsprachigen Raum

Architektur

Sep Ruf & Hascher Jehle Architektur

Professorinnen und Professoren

wissenschaftliches und künstlerisches Schaffen

Gremien

akademieinterne Strukturen

Einrichtungen

interne Strukturen

Hochschulverwaltung

Lebensläufe & Kontaktdaten

Lehrpersonal

künstlerische & wissenschaftliche Mitarbeitende

Kontakt

Adresse

Akademie der Bildenden Künste Nürnberg


Bingstr. 60, 90480 Nürnberg

Telefon: +49 911 940 40

Fax: +49 911 940 41

info@adbk-nuernberg.de


Öffnungszeiten:

Verwaltung / Sekretariat

Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


Freunde der AdBK Nürnberg Facebook Twitter Instagram YouTube

Klicken zum Bewegen und Zoomen

Campus


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit: Montag bis Freitag, 7.30-19 Uhr / Samstag, 9-13 Uhr

Vorlesungsfreie Zeit: Montag bis Donnerstag, 8-17 Uhr / Freitag, 8-14.30 Uhr


Werkstätten


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 13-17 Uhr / Freitag, 8-12 Uhr und 13-14.30 Uhr


Prüfungsamt/ International Office


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 14-15 Uhr /

Freitag, 8-12 Uhr


Bibliothek


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit:

Montag & Dienstag:  9-18.30 Uhr

Mittwoch:  9-12 Uhr und 13-18 Uhr

Donnerstag:  9-17 Uhr

Freitag:  9-14 Uhr

 

Vorlesungsfreie Zeit:

Montag bis Donnerstag:  9-12 Uhr und 13-16.30 Uhr

Freitag:  9-12 Uhr  


Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter an.

* Pflichtfeld

Credit
Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Webseite optimal nutzen zu können.
Zurück zur normalen Version