In a World of Endless Rainfall: Natur als Choreografie des Werdens

Die Studentinnen Pauline von Angerer und Lucia Schmuck stellen im E-Werk Freiburg aus

Einladungskarte zu In a World of Endless Rainfall: Natur als Choreografie des Werdens, 2018

Lucia Schmuck, VI, 2018, Mischtechnik auf Papier, 188 x150 cm

Pauline von Angerer, Fliederketten, 2017, Fliederblüten und Faden, Maße variabel (ca. 90 cm lang)

Die Ausstellung In a World of Endless Rainfall: Natur als Choreografie des Werdens widmet sich dem inneren Zusammenhang zwischen Mensch und Natur. Pauline von Angerer und Lucia Schmuck von der AdBK Nürnberg nehmen neben Tino Sehgal, Ika Huber, Johannes Willi & Daniel Lara sowie Sylvia Schedelbauer an der Ausstellung im E-Werk Freiburg teil.  
Es werden Arbeiten gezeigt, die bestehende Vorstellungen von spezienspezifischen Trennungen überdenken und erweiterte Beziehungsformen vorschlagen, um die Durchlässigkeit und Transparenz aller Lebensarten zu demonstrieren. Es findet ein ständiger Austausch gegenseitiger Beeinflussung statt. Die Ausstellung entwirft eine Choreografie des Werdens, die ein  Naturverständnis ablöst, das auf Ausbeutung und Machthierarchien beruht.

 

Pauline von Angerer studiert Freie Kunst/ Gold- und Silberschmieden bei Prof. Suska Mackert. Aus vegetabilen Materialien schafft sie mit Sensibilität und Fingerspitzengefühl zarten Halsschmuck. Blüten, Samen und Früchte von Pflanzen werden aneinandergereiht und ihre wundersamen Ästhetiken offengelegt. Pauline von Angerer archiviert die pflanzlichen Stoffe - allerdings konserviert sie diese nicht, sondern lässt der Natur ihren Lauf. 
Lucia Schmuck nutzt die interdisziplinäre Ausrichtung der Akademie. Sie studierte zunächste Freie Malerei in der Klasse von Prof. Susanne Kühn und im Anschluss Grafik-Design/ Visuelle Kommunikation in der Klasse von Prof. Holger Felten und Prof. Friederike Girst. Auf Papier spürt sie den Formen und Farben der Pflanzenwelt nach. Im Mittelpunkt steht dabei nicht der sezierende Blick der Wissenschaft, sondern die reflektierende Neugierde der Kunst.

 

In a World of Endless Rainfall: Natur als Choreografie des Werdens

12. Mai – 24. Juni 2018

E-Werk Freiburg

 

Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie unter ewerk-freiburg.de.

Veröffentlicht: 08.05.2018

Zum Schließen scrollen

News

Zum Schließen scrollen

News

künstlerische Klassen

freie und angewandte Kunst, Aufbaustudiengänge

Kunstpädagogik

Lehramt Kunst am Gymnasium

kunstbezogene Wissenschaften

fächerübergreifendes Lehrangebot

Werkstätten

Ausstattung, Techniken, Kursprogramm

Studienförderung

Stipendienprogramme, Preise und Auszeichnungen

Vorlesungsverzeichnis

Lehrangebot der AdBK Nürnberg

International Office

Erasmus+, PROMOS und Stibet Programme

Studienangebot und Beratung

Lehrangebot, Studien- und Mappenberatung

Bewerbung und Aufnahmeverfahren

Wie bewerbe ich mich?

Bewerbungstermine

Bewerben bis 15. Mai 2018

Akademie Galerie Nürnberg

Ausstellungsraum Auf AEG

Ausstellungen

Jahresausstellung, AbsolventInnenausstellung und andere Formate

Symposien

Titel, Thesen, Argumente

Selbstverständnis

Geschichte

die älteste Kunsthochschule im deutschsprachigen Raum

Architektur

Sep Ruf & Hascher Jehle Architektur

Professorinnen und Professoren

wissenschaftliches und künstlerisches Schaffen

Gremien

akademieinterne Strukturen

Einrichtungen

interne Strukturen

Hochschulverwaltung

Lebensläufe & Kontaktdaten

Lehrpersonal

künstlerische & wissenschaftliche Mitarbeitende

Kontakt

Adresse

Akademie der Bildenden Künste Nürnberg


Bingstr. 60, 90480 Nürnberg

Telefon: +49 911 940 40

Fax: +49 911 940 41

info@adbk-nuernberg.de


Öffnungszeiten:

Verwaltung / Sekretariat

Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


Freunde der AdBK Nürnberg Facebook Twitter Instagram YouTube

Klicken zum Bewegen und Zoomen

Campus


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit: Montag bis Freitag, 7.30-19 Uhr / Samstag, 9-13 Uhr

Vorlesungsfreie Zeit: Montag bis Donnerstag, 8-17 Uhr / Freitag, 8-14.30 Uhr


Werkstätten


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 13-17 Uhr / Freitag, 8-12 Uhr und 13-14.30 Uhr


Prüfungsamt/ International Office


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 14-15 Uhr /

Freitag, 8-12 Uhr


Bibliothek


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit:

Montag & Dienstag:  9-18.30 Uhr

Mittwoch:  9-12 Uhr und 13-18 Uhr

Donnerstag:  9-17 Uhr

Freitag:  9-14 Uhr

 

Vorlesungsfreie Zeit:

Montag bis Donnerstag:  9-12 Uhr und 13-16.30 Uhr

Freitag:  9-12 Uhr  


Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter an.

* Pflichtfeld

Credit
Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Webseite optimal nutzen zu können.
Zurück zur normalen Version