Förderpreis der Internationalen Bodensee Konferenz für Susanne Wohlfart

"Sei frech und wild und wunderbar!"

Susanne Wohlfart mit den Preisträgerinnen und Preisträgern der IBK-Förderpreise 2017 in der Sparte Illustration sowie der Vorsitzenden der IBK-Kommission Kultur und Leiterin des Amtes für Kultur des Kantons Appenzell Ausserrhoden, Margrit Bürer (1.v.l.), dem Juryvorsitzenden und Leiter des Amtes für Kultur des Fürstentums Liechtenstein, Thomas Büchel (2. v.l.) und 
der Kulturministerin des Fürstentums Liechtenstein, Dr. Aurelia Frick (1. v. r.). 
(Foto: Michael Zanghellini)

Susanne Wohlfart mit der Kulturministerin des Fürstentums Liechtenstein, Dr. Aurelia Frick

Susanne Wohlfart, Country

Susanne Wohlfart, Oberpfalz

Susanne Wohlfart, AbsolventInnen 2016, Ausstellungsansicht AdBK Nürnberg

Susanne Wohlfart, AbsolventInnen 2016, Ausstellungsansicht AdBK Nürnberg

Die Internationale Bodensee Konferenz zeichnet die vom Kunstministerium nominierte Akademie-Absolventin Susanne Wohlfart mit einem Förderpreis in der Sparte Illustration aus. Susanne Wohlfart erhält den Preis zusammen mit Marco Wagner: „zwei markante künstlerische Handschriften aus Bayern“, wie der Kunstminister Dr. Ludwig Spaenle betont.

 

Mit ihrer diesjährigen Sparten-Entscheidung macht die Kommission Kultur der Internationalen Bodensee Konferenz auf die wichtige Rolle der künstlerischen Illustration aufmerksam, die einen Text oder ein Thema mit den Mitteln der künstlerischen Darstellung reflektiert und sich durch eine große Bandbreite an handwerklichen Techniken, darstellerischen Möglichkeiten und unverwechselbaren individuellen Ausprägungen auszeichnet. „Bilder sagen oft mehr als tausend Worte. Die Illustration erhellt im wahrsten Sinne des Wortes den Kontext, mit dem sie sich ins Verhältnis setzt“, so Minister Spaenle.

 

Susanne Wohlfart studierte an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg in der Klasse für Grafik-Design/ Visuelle Kommunikation von Prof. Holger Felten und Prof. Friederike Girst. Seit 2016 ist sie als Illustratorin und Grafik-Designerin tätig. Mit ihren Arbeiten hat sie bereits früh Anerkennung durch Auszeichnungen erfahren.

Die Jury würdigt sie als unkonventionelle junge Künstlerin: „Frech mixt sie Skizzen, Fotos und Schrift und nimmt dabei stilistische Anleihen an der antiakademischen Ästhetik der Art Brut, am gewollt Trashigen des Punk, am Absurden des Dadaismus. Dabei verliert sie, trotz des scheinbar Spielerischen, nie das Ziel, die kommunikative Botschaft, aus den Augen. Es ist ihre Lust am Gestalten, die man spürt. Der authentische Charme, die lückenhafte Lässigkeit, das Suchende. Da ist immer ein bisschen Zugluft. Susanne Wohlfart ist eine kompromisslose Künstlerpersönlichkeit. Ihre Arbeiten biedern sich nicht an, sie wollen nicht gefallen", heißt es in der Laudatio mit der Überschrift: "Sei frech und wild und wunderbar!"

 

Die Förderpreise der Internationalen Bodensee Konferenz werden seit 1991 jährlich in wechselnden Sparten verliehen. Sie sind jeweils mit 10.000 Schweizer Franken dotiert und werden in jedem Jahr an maximal sieben Künstlerinnen und Künstler vergeben. Ausgezeichnet werden Personen, die bis zu 40 Jahre alt sind und ein herausragendes Potential im jeweiligen Kulturbereich zeigen. Die Auswahl trifft eine von allen IBK-Mitgliedländern und -kantonen besetzte Jury.

Der Internationalen Bodensee Konferenz gehören insgesamt zehn Länder und Kantone der Bodenseeregion - darunter auch der Freistaat Bayern - an, die jeweils zwei Künstlerinnen und Künstler für den Preis vorschlagen dürfen.

 

Weitere Informationen unter folgenden Links:

Internationale Bodensee Konferenz

 

Klasse Grafik-Design/ Visuelle Kommunikation

 

Susanne Wohlfart

Veröffentlicht: 11.11.2017

Zum Schließen scrollen

News

Zum Schließen scrollen

News

künstlerische Klassen

freie und angewandte Kunst, Aufbaustudiengänge

Kunstpädagogik

Lehramt Kunst am Gymnasium

kunstbezogene Wissenschaften

fächerübergreifendes Lehrangebot

Werkstätten

Ausstattung, Techniken, Kursprogramm

Studienförderung

Stipendienprogramme, Preise und Auszeichnungen

International Office

Erasmus+, PROMOS und Stibet Programme

Studienangebot und Beratung

Lehrangebot, Studien- und Mappenberatung

Bewerbung und Aufnahmeverfahren

Wie bewerbe ich mich?

Bewerbungstermine

Bewerben bis 15. Mai 2018

Akademie Galerie Nürnberg

Ausstellungsraum Auf AEG

Ausstellungen

Jahresausstellung, AbsolventInnenausstellung und andere Formate

Selbstverständnis

Geschichte

die älteste Kunsthochschule im deutschsprachigen Raum

Architektur

Sep Ruf & Hascher Jehle Architektur

Professorinnen und Professoren

wissenschaftliches und künstlerisches Schaffen

Gremien

akademieinterne Strukturen

Einrichtungen

interne Strukturen

Hochschulverwaltung

Lebensläufe & Kontaktdaten

Lehrpersonal

künstlerische & wissenschaftliche Mitarbeitende

Register

Adresse

Akademie der Bildenden Künste Nürnberg


Bingstr. 60, 90480 Nürnberg

Telefon: +49 911 940 40

Fax: +49 911 940 41

info@adbk-nuernberg.de


Öffnungszeiten:

Verwaltung / Sekretariat

Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


Freunde der AdBK Nürnberg Facebook Twitter Instagram

Klicken zum Bewegen und Zoomen

Campus


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit: Montag bis Freitag, 7.30-19 Uhr / Samstag, 9-13 Uhr

Vorlesungsfreie Zeit: Montag bis Donnerstag, 8-17 Uhr / Freitag, 8-14.30 Uhr


Werkstätten


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 13-17 Uhr / Freitag, 8-12 Uhr und 13-14.30 Uhr


Prüfungsamt


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 9-12 Uhr und 14-15 Uhr / Freitag, 9-13 Uhr


Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter an.

* Pflichtfeld

Credit
Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Webseite optimal nutzen zu können.
Zurück zur normalen Version