Prof. Holger Felten & Prof. Friederike Girst

Class for Graphic-Design / Visual Communication

Halbe Löcher, Workshop with Felix Burger, Jahresausstellung 2016

Halbe Löcher, Workshop with Felix Burger, Jahresausstellung 2016

Halbe Löcher, Workshop with Felix Burger, Jahresausstellung 2016

Halbe Löcher, Workshop with Felix Burger, Jahresausstellung 2016

Halbe Löcher, Workshop with Felix Burger, Jahresausstellung 2016

Susanne WohlfartPoster, Hundert beste Plakate 2012, 2012

Florian Hemmerlein, Poster, 2015

Florian Hemmerlein, THE NEW NOW, Diploma, 2016

Florian Hemmerlein, THE NEW NOW, Diploma, 2016

Florian Hemmerlein, True Grid, Font, 2016

Florian Hemmerlein, True Grid, Font Glyphset, 2016

Claudia Holzinger, Diploma, 2016

Claudia Holzinger, Diploma, 2016

Claudia Holzinger, Diploma, 2016.

Jonas Höschl, Felix Neumann & Rory Witt, GIB MAPPE, Poster, 2016

Felix Neumann, Poster, jedentageinplakat.tumblr.com, 2014-2016

Rory Witt, Poster, 2016

Felix Neumann, Space, installation, 2016

Felix Neumann, Circles, installation, 2016

Rory Witt, Clickhole, 2016, Installation. Foto: Rory Witt

Rory Witt, Poster, 2016

 

Zum Studium

Der Studiengang Grafik-Design/Visuelle Kommunikation ist ein Diplomstudiengang mit einer Regelstudienzeit von 8 Semestern. Fächerübergreifend nehmen alle Studierenden der AdBK Nürnberg zunächst 2 Semester am Grundkurs Basislehre teil, in dem die künstlerische Produktion und Reflexion Gegenstand sind, um daneben in den Werkstatt- und Medienkursen grundlegende Techniken der einzelnen gestalterischen Disziplinen – von Gipsguss bis Filmschnitt – zu erlernen. Die Veranstaltungen in der Klasse Grafik-Design und die wöchentliche Klassenbesprechung dürfen und sollen aber auch von Beginn an besucht werden.

Veranstaltungen wie Workshops mit wechselnden Gastdozenten, Seminare, Studienfahrten zu Gestaltungsbüros und Kunsthochschulen oder hochschulöffentliche Vorträge mit namhaften Künstlern und Designern machen das Studium abwechslungsreich und Schwerpunkte können individuell gesetzt werden. Regelmäßig bietet sich auch die Möglichkeit, reale Projekte für Kunden aus Kultur und Wirtschaft zu realisieren oder an Wettbewerben teilzunehmen. Die Studienstruktur wie der Diskurs sind offen, sodass die Studierenden ihren Studienschwerpunkt und ihre professionelle Identität selbstbestimmt erarbeiten können. Kooperationen zwischen Klassen und Studierenden sind gewünscht und werden gefördert. Betreut werden die Studierenden von den Professoren Holger Felten, Friederike Girst und Dozent Peter Wendl.


 

Philosophie

Über viele Jahrhunderte hinweg bedeutete Design nichts weiter als abbilden, „designare“. Im 17. Jahrhundert wurden dann im Englischen damit auch Vorzeichnungen für ein Kunstwerk oder die Skizzen eines Gebäudeplans benannt. Seither mehren sich die Disziplinen: Industriedesign, Multimedia Design, Grafikdesign, Softwaredesign, Modedesign, Technologiedesign, Food Design und Open Design. Design ist ein offener, instinktiver Prozess, flüssig, jedermann zugänglich und in seiner erweiterten Begrifflichkeit zunehmend beliebt. Die Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg nimmt sich dieser (historisch) gewachsenen Komplexität als einzige Kunsthochschule in Deutschland mit der besonderen Ausrichtung „Grafik-Design/Visuelle Kommunikation“ an.

An der Schwelle zum 21. Jahrhunderts mit all seinen unvorhersehbaren technischen Veränderungen ist die Weiterentwicklung der Medien- und Konsumgesellschaft ganz sicher prognostizierbar. Mit dem Kauf von digitalen und realweltlichen Konsumgütern sind heute viele Versprechen und antizipierte Erfahrungen verbunden, die zum Teil sogar identitätsstiftend funktionieren. Die Kommunikation kann dabei den wechselseitigen Austausch oder die einseitige Botschaft von Gedanken bedeuten, zuallermeist in der Form von Wort und Bild, und ist dabei in ihrer Macht nicht zu unterschätzen.

Für die Studierenden und Lehrenden des Fachbereichs Grafik-Design/Visuelle Kommunikation gilt es daher kritisch zu bleiben bei der Gestaltung dieser Botschaften in Form von Plakaten, Büchern, Magazinen, Websites, Apps, Schriften und mehr, die dem Inhalt gerecht werden und einen Empfänger erreichen sollen.

Dieser Anspruch und das Ziel, die nötigen technischen, ästhetischen und konzeptionellen Fähigkeiten zu erlernen, sind vielversprechende Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium.

Der Pavillon 16 und die Architektur der Akademie, die 1954 von Sep Ruf geplant und gebaut wurde, befördert diese Prinzipien von Transparenz und Austausch – die Gebäude sind einstöckig, lichtdurchflutet, leicht und demokratisch.


Der Abschluss Diplom in der akademischen Freiheit eines nichtmodularisierten Studiengangs entspricht dabei dem Grundverständnis der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg, Freiraum für die Entwicklung theoretischer und praktischer Fertigkeiten zu sein.

 

 

Close to scroll

Artistic Classes

free and applied arts, postgraduate program

Das Studium an der AdBK Nürnberg ist im Klassenverband organisiert, der alle Studierende unabhängig ihrer bereits absolvierten Semester eint. Die durchlässigen Klassenstrukturen ermöglichen den Studierenden im Rahmen der Lehre eine freie und selbstständige Entwicklung. Im offenen Diskurs werden die geschaffenen Werke der Studierenden zu regelmäßig stattfindenden Klassentreffen besprochen und diskutiert.
 

Die Fachrichtungen an der AdBK Nürnberg teilen sich in angewandte und freie Bereiche auf. Während die Klassen für Freie Kunst / Gold- und Silberschmieden und Grafik-Design / Visuelle Kommunikation zu den angewandten Künsten zählen, gehören die übrigen Klassen der freien Kunst an. Das Lehramtsstudium Kunst als Doppelfach kann in allen freien Klassen absolviert werden.
 

Mit dem postgradualen Studiengang „Künstlerisches Handeln im öffentlichen Raum“ bietet die AdBK Nürnberg eine weiterführende Ausbildung an, die sich an Interessenten mit einem bereits abgeschlossenem Studium richtet.

Close to scroll

News

Artistic Classes

free and applied arts, postgraduate program

Art Education

Subject Art for secondary schools

Workshops

equipment, techniques, programs

Study Grant Programs

Scholarships, sponsorships and awards

University calendar

range of couses at the AdBK Nürnberg

Academic Exchange Service

Erasmus+, PROMOS and Stibet Programs

Courses and guidance

range of courses and course guidance services

Application and Acceptance Process

How to apply at the AdBK Nürnberg

Deadlines for application

Apply until May 15th 2018

Akademie Galerie Nürnberg

exhibition space at AEG

Exhibitions

Jahresausstellung, AbsolventInnenausstellung and other formats

Symposiums

titles, theses, arguments

Profile

History

the oldest academy in german speaking area

Architecture

Sep Ruf and Hascher Jehle Architecture

Professors

scientific and artistic activities

Commitees

internal strucutres

Facilities

internal structures

University administration

CVs & Contacts

teaching personnel

artistic & scientific employees

Contact

Address

Academy of Fine Arts Nuremberg


Bingstr. 60, 90480 Nürnberg

Phone: +49 911 940 40

Fax: +49 911 940 41

info@adbk-nuernberg.de


Opening Hours:

Verwaltung / Sekretariat

Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


Friends of the Academy Facebook Twitter Instagram YouTube

Click to Move and Zoom

Campus


Opening Hours:

Vorlesungszeit: Montag bis Freitag, 7.30 - 19 Uhr / Samstag, 9-13 Uhr

Vorlesungsfreie Zeit: Montag bis Donnerstag, 8-17 Uhr / Freitag, 8-14.30 Uhr


Workshops


Opening Hours:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 13-17 Uhr / Freitag, 8-12 Uhr und 13-14.30 Uhr


Examination Office/ International Office


Opening Hours:

Montag bis Donnerstag, 9-12 Uhr und 14-15 Uhr / Freitag, 9-13 Uhr


Library


Opening Hours:

Vorlesungszeit:

Montag & Dienstag:  9-18.30 Uhr

Mittwoch:  9-12 Uhr und 13-18 Uhr

Donnerstag:  9-17 Uhr

Freitag:  9-14 Uhr

 

Vorlesungsfreie Zeit:

Montag bis Donnerstag:  9-12 Uhr und 13-16.30 Uhr

Freitag:  9-12 Uhr  


Newsletter

Subscribe to our Newsletter.

* Required

Credit
Your browser is outdated. Please update to get the full experience of this website.
Back to normal Version