Thomas Wagner

Honorarprofessor für Kunstgeschichte

Foto: Barbara Klemm

Thomas Wagner, geboren 1955 in Mannheim, studierte Germanistik und Philosophie in Heidelberg und Brighton (Sussex). Neben dem Studium arbeitete er als Kunstkritiker und freier Journalist, zunächst für die Heidelberger Wochenzeitung „Communale“ und von 1985 an für die Zeitschrift „das kunstwerk“. Seit 1986 schreibt er - zunächst als freier Mitarbeiter - für das Feuilleton der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ mit Schwerpunkt Literatur- und Kunstkritik. 1991 tritt er in die Redaktion ein, wo er seit 2002 als leitender Redakteur für Bildende Kunst und Design zuständig ist. Von 1995 bis 1997 war er Gastprofessor für Kunstwissenschaft an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, wo er seit 1999 als Honorarprofessor lehrt. Im Sommersemester 1998 vertrat er eine Professur für Kunstgeschichte an der Akademie der Bildenden Künste in München.

 

Neben zahlreichen Kunstkritiken zu allen wichtigen Positionen der klassischen Moderne und der internationalen zeitgenössischen Kunst sowie Kommentaren zu kunst- und kulturpolitischen Themen in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ publizierte er Essays unter anderem zur „Gegenwärtigen Rolle der Kunstkritik“, zum „Typus des postmaterialistischen Sammlers“, zu den Werken Lothar Baumgartens und Neo Rauchs, zu „Kunstkritik und Werturteil“ sowie zu den ästhetischen Implikationen des Präsentationskonzepts der Wolfsburger Autostadt. 2006 ist im Verlag Hatje Cantz unter dem Titel „Freihändig – Wahrnehmungen der Kunst“ ein Band mit ausgewählten Texten zu Künstlern und Ausstellungen erschienen. Im Juni 2007 erschien unter dem Titel „Im Schacht von Babel“ im Merve Verlag eine Sammlung von Aufsätzen zu Großausstellungen wie der Kasseler documenta und den Biennalen von Venedig.

Close to scroll

Professors

scientific and artistic activities

Close to scroll

News

Artistic Classes

free and applied arts, postgraduate program

Art Education

Subject Art for secondary schools

Workshops

equipment, techniques, programs

Study Grant Programs

Scholarships, sponsorships and awards

Academic Exchange Service

Erasmus+, PROMOS and Stibet Programs

Courses and guidance

range of courses and course guidance services

Application and Acceptance Process

How to apply at the AdBK Nürnberg

Deadlines for application

Apply until May 15th 2018

Akademie Galerie Nürnberg

exhibition space at AEG

Exhibitions

Jahresausstellung, AbsolventInnenausstellung and other formats

Profile

History

the oldest academy in german speaking area

Architecture

Sep Ruf and Hascher Jehle Architecture

Professors

scientific and artistic activities

Commitees

internal strucutres

Facilities

internal structures

University administration

CVs & Contacts

teaching personnel

artistic & scientific employees

Register

Address

Academy of Fine Arts Nuremberg


Bingstr. 60, 90480 Nürnberg

Phone: +49 911 940 40

Fax: +49 911 940 41

info@adbk-nuernberg.de


Opening Hours:

Verwaltung / Sekretariat

Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


Friends of the Academy Facebook Twitter Instagram

Click to Move and Zoom

Campus


Opening Hours:

Vorlesungszeit: Montag bis Freitag, 7.30 - 19 Uhr / Samstag, 9-13 Uhr

Vorlesungsfreie Zeit: Montag bis Donnerstag, 8-17 Uhr / Freitag, 8-14.30 Uhr


Workshops


Opening Hours:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 13-17 Uhr / Freitag, 8-12 Uhr und 13-14.30 Uhr


Examination Office


Opening Hours:

Montag bis Donnerstag, 9-12 Uhr und 14-15 Uhr / Freitag, 9-13 Uhr


Newsletter

Subscribe to our Newsletter.

* Required

Credit
Your browser is outdated. Please update to get the full experience of this website.
Back to normal Version