Geartete Kunst

die Nürnberger Akademie im Nationalsozialismus

geartete Kunst, Ausstellungsansicht, 2012

geartete Kunst, Ausstellungsansicht, 2012

geartete Kunst, Ausstellungsansicht, 2012

geartete Kunst, Ausstellungsansicht, 2012

geartete Kunst, Ausstellungsansicht, 2012

geartete Kunst, Ausstellungsansicht, 2012

geartete Kunst, Ausstellungsansicht, 2012

geartete Kunst, Ausstellungsansicht, 2012

geartete Kunst, Ausstellungsansicht, 2012

geartete Kunst, Ausstellungsansicht, 2012

geartete Kunst, Ausstellungsansicht, 2012

geartete Kunst, Ausstellungsansicht, 2012

05. Juli bis 16. September 2012
 

Eine Ausstellung in Kooperation mit den Museen der Stadt Nürnberg. Anlässlich des 350-jährigen Bestehens der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg wurde die Ausstellung „Geartete Kunst“ realisiert, die sich mit der Geschichte der Institution während des „Dritten Reiches“ auseinandersetzte. Die AdBK Nürnberg präsentierte somit zu ihrem Jubiläum nicht nur Erfolge und Glanzpunkte der Hochschule, sondern arbeitete auch das „dunkle Kapitel“ der NS-Zeit auf. Insbesondere mit dem Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände als einem historischen Lernort ersten Ranges konnte dafür der ideale Kooperationspartner gewonnen werden.
 

Im Jahr 1940 war die Staatsschule für angewandte Kunst vom Berliner Reichsministerium für Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung wieder zur Akademie erhoben worden, obwohl Adolf Hitler die Zahl der Kunsthochschulen grundsätzlich einschränken wollte. Die Umstände, die zur Rangerhöhung geführt hatten und kaum erforscht worden waren, wurden ausführlich dargelegt. Dabei standen neben dem Beschluss des „Führers“ sowie den daran beteiligten Personen und Ministerien auch die Auswirkungen dieser Statusänderung hinsichtlich der Struktur, des Aufbaus und der Lehrinhalte der Hochschule im Fokus. Inwieweit sich die Ideologie des Regimes in der „Akademie der Bildenden Künste in der Stadt der Reichsparteitage Nürnberg“ niederschlug und inwiefern die Institution durch den besonderen Standort mit der Partei verflochten war, wurde in der Ausstellung ebenfalls thematisiert.
 

Im Juli 2011 fand ein zweitägiges wissenschaftliches Symposium zur „Akademie der Bildenden Künste in der Stadt der Reichsparteitage“ statt. Die Ergebnisse der Vorträge flossen sowohl in die Ausstellung als auch in einen Tagungsband ein. Die Publikation gibt den aktuellen Forschungsstand wieder und dient zur Vertiefung und Ergänzung der dargebotenen Ergebnisse.

Gestaltet wurde die Ausstellung im akademie-internen Diskurs von Lea Hörl und Christoph Kraus aus der Klasse Felten & Girst – Grafik-Design / visuelle Kommunikation.

 

Zum Schließen scrollen

Symposien

Titel, Thesen, Argumente

Zum Schließen scrollen

News

künstlerische Klassen

freie und angewandte Kunst, Aufbaustudiengänge

Kunstpädagogik

Lehramt Kunst am Gymnasium

kunstbezogene Wissenschaften

fächerübergreifendes Lehrangebot

Werkstätten

Ausstattung, Techniken, Kursprogramm

Studienförderung

Stipendienprogramme, Preise und Auszeichnungen

International Office

Erasmus+, PROMOS und Stibet Programme

Studienangebot und Beratung

Lehrangebot, Studien- und Mappenberatung

Bewerbung und Aufnahmeverfahren

Wie bewerbe ich mich?

Bewerbungstermine

Bewerben bis 15. Mai 2018

Akademie Galerie Nürnberg

Ausstellungsraum Auf AEG

Ausstellungen

Jahresausstellung, AbsolventInnenausstellung und andere Formate

Selbstverständnis

Geschichte

die älteste Kunsthochschule im deutschsprachigen Raum

Architektur

Sep Ruf & Hascher Jehle Architektur

Professorinnen und Professoren

wissenschaftliches und künstlerisches Schaffen

Gremien

akademieinterne Strukturen

Einrichtungen

interne Strukturen

Hochschulverwaltung

Lebensläufe & Kontaktdaten

Lehrpersonal

künstlerische & wissenschaftliche Mitarbeitende

Kontakt

Adresse

Akademie der Bildenden Künste Nürnberg


Bingstr. 60, 90480 Nürnberg

Telefon: +49 911 940 40

Fax: +49 911 940 41

info@adbk-nuernberg.de


Öffnungszeiten:

Verwaltung / Sekretariat

Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


Freunde der AdBK Nürnberg Facebook Twitter Instagram

Klicken zum Bewegen und Zoomen

Campus


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit: Montag bis Freitag, 7.30-19 Uhr / Samstag, 9-13 Uhr

Vorlesungsfreie Zeit: Montag bis Donnerstag, 8-17 Uhr / Freitag, 8-14.30 Uhr


Werkstätten


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 13-17 Uhr / Freitag, 8-12 Uhr und 13-14.30 Uhr


Prüfungsamt


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 9-12 Uhr und 14-15 Uhr / Freitag, 9-13 Uhr


Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter an.

* Pflichtfeld

Credit
Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Webseite optimal nutzen zu können.
Zurück zur normalen Version