Susanne Kühn

Professorin für Freie Malerei 

Das Format war zu klein, Susanne Kühn, 2016.

Susanne Kühn, Ausstellungsansicht, Haus der Graphischen Sammlung, 2017

Susanne Kühn in Zusammenarbeit mit Inessa Hansch, 2015, BANK

Susanne Kühn, Ausstellungsansicht 2016, OMI International Arts Center

Vita

  • *1969 in Leipzig / lebt und arbeitet in Freiburg i.B. und Nürnberg
  • 2001-2002 Radcliffe Institute for Advanced Study Harvard University, Cambridge, USA
  • 1996 Hunter College, New York, USA
  • 1995 School of Visual Arts, New York, USA
  • 1995 Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig
  • 1995-2002 7-jähriger Studien- und Arbeitsaufenthalt in New York und Boston, USA
  • seit 2007 künstlerische Zusammenarbeit mit Inessa Hansch, Architektin, Paris
  • seit 2015 Professorin für Malerei, AdBK Nürnberg

Stipendien

  • 2001-02 Radcliffe Stipendium der Harvard University, Cambridge, USA
  • 1995-96 DAAD Stipendium, School of Visual Arts, Hunter College, New York, USA
  • 1992 DAAD Stipendium, University College London

 

Einzelausstellungen

2017 

  • Spaziergänge und andere Stories, Haus der Grafischen Sammlung, Augustiner Museum Freiburg in Zusammenarbeit mit dem MNK Freiburg

2016 

  • Susanne Kühn, OMI International Arts Center, Ghent, New York, USA

2015 

  • Galerie Kleindienst, Leipzig

2014 

  • World of Wild Animals, Beck&Eggeling, Düsseldorf

2012 

  • 15 Zeichnungen, Sala Uno, Contemporary Art Center, Rom, Italien
  • Besuch, Städtische Galerie Offenburg

2011

  • Garden Eden, Haunch of Venison, London, Großbritannien

2010

  • Susanne Kühn, Kunstverein Lippe
  • Study of Landscape, Robert Goff Gallery, New York, USA

2009

  • Susanne Kühn, Forum Kunst, Rottweil

2008

  • Susanne Kühn, Museum of Contemporary Art Denver, USA
  • Susanne Kühn, Goff+Rosenthal Berlin

2007

  • Susanne Kühn, Kunstverein Freiburg 
  • New Paintings, Goff+Rosenthal, New York, USA
  • Zeichnungen, Fred (London) Ltd, Leipzig

2006

  • Malerei, Galerie Echolot, Berlin

2005

  • Susanne Kühn, Fred (London) Ltd, London, Großbritannien
  • Malerei, Goff+Rosenthal, New York, USA

2004

  • Susanne Kühn – Malerei, Galerie Echolot, Berlin 
  • Malerei und Zeichnung, Galerie Kleindienst, Leipzig

2003

  • Works on Paper, Bill Maynes Gallery, New York, USA

2002

  • Journey, Radcliffe Institute, Harvard University, Cambridge, USA

2001

  • Recent Works, Bill Maynes Gallery, New York, USA

2000

  • Drawings, Bill Maynes Gallery, New York, USA
  • Recent Paintings, Samek Art Gallery, Bucknell University, Lewisburg, PA, USA
  • Drawings, German Consulate House, New York, USA

1999

  • Paintings, Bill Maynes Gallery, New York, USA

1997

  • Landschaften, Beck&Eggeling, Leipzig

 

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2016

  • Den Wald vor lauter Bäumen..., Museum Frieder Burda
  • Ein Baum ist ein Baum ist ein Baum, Beck & Eggeling, Düsseldorf

2015

  • Autumn, Twilight, Dwelling among Mountains, Kemper Museum, Kansas City, USA
  • Die bessere Hälfte - Malerinnen aus Leipzig, Kunsthalle der Sparkasse Leipzig

2014

  • my generation, Modo Verlag
  • Drive the Chance, 100plus, Zürich

2013

  • Wahlverwandtschaften, Aktuelle Malerei und Zeichnung aus dem Museum Frieder Burda, Museum Franz Gertsch, Burgdorf, Schweiz
  • Wetterdämmerung - ein Blick zurück, Sammlung Alison und Peter W. Klein, Eberdingen - Nussdorf
  • Inside, Merkur Art Gallery, Istanbul, Türkei
  • Das eigene Kind im Blick. Künstlerkinder von Runge bis Richter, von Dix bis Picasso, Kunsthalle Emden

2012

  • Contemporary German Painting: The Future Lasts Forever, Interalia, Seoul, Südkorea
  • Malerei der ungewissen Gegenden, Frankfurter Kunstverein
  • The Observer, Haunch of Venison, London, Großbritannien
  • salondergegenwart, Hamburg

2011

  • The Big Reveal, Kemper Museum, Kansas City, USA
  • Hello. Goodbye. Die Sammlung, Museum für Neue Kunst,
    Freiburg

2010

  • Hängung #6, Sammlung Alison and Peter W. Klein, Eberdingen Nussdorf
  • Die Bilder tun was mit mir - Einblicke in die Sammlung Frieder Burda, Museum Frieder Burda, Baden-Baden

2009

  • Carte Blanche IX, Galerie für Zeitgenössische Kunst, Leipzig

2008

  • Future Tense: Reshaping the Landscape, Neuberger Museum of Art Purchase, New York, USA
  • Böhmen liegt am Meer, Museum Frieder Burda, Baden-Baden

2007

  • House Trip, Special Exhibition Art Forum, Berlin
  • Neue Malerei. Aus dem Museum Frieder Burda, Museum imPrediger, Schwäbisch Gmünd

2006

  • Inaugural Exhibition, Goff+Rosenthal, Berlin 
  • Neue Malerei: Erwerbungen 2002-2005, Museum Frieder Burda, Baden-Baden 
  • Dragon Veins, University of South Florida Contemporary ArtMuseum, Tampa, USA

2005

  • International Biennale of Contemporary Art, National Gallery, Prag

2004

  • EAST International, Norwich Gallery, Norwich, Großbritannien
  • Zweidimensionale 2004, Kunsthalle der Sparkasse Leipzig 
  • INdiVISIBLE SITlES, Bill Maynes Gallery, New York, USA

2002

  • Into the Woods, Julie Saul Gallery, New York, USA 
  • Works on Paper, Bill Maynes Gallery, New York, USA 
  • Curious Terrain, Elizabeth Harris Gallery, New York, USA 
  • Postmodern Pastoral, Judy Ann Goldman Fine Art, Boston, USA

2001

  • Wet!, Luise Ross Gallery, New York, USA 
  • Chelsea Rising, Contemporary Arts Center, New Orleans, USA 
  • Wonderland, Massachusetts College of Art, Boston, USA

2000

  • Bildwechsel, Kunstverein Freunde Aktueller Kunst, Städtisches Museum Zwickau
  • Art on Paper Annual, Weatherspoon Art Museum, University of North Carolina, USA

 

Bibliografie, Artikel (Auswahl)

 

  • ___. “Gib mir Fünf!”, ART Das Kunstmagazin, art-magazin.de, August 8, 2012
  • Hoffmann, Annette. “Besuch und Abschied”, artline Kunstmagazin, November 27. 2012
  • Lechleiter, Antje. „Jan van Eyck besucht die Vogtsbauernhöfe“, Badische Zeitung, 10/2012
  • Magnet, Sabine, „Männerdomaine Kunst: Art unfair“, MAXI, August 2011
  • Cole, Suzanne P. "German Artists Work Makes a Splash at the Kemper," Kansas City Star, 6/2010
  • Auslander, Philip. „Susanne Kühn – Museum of Contemporary Art Denver“, Artforum International, 12/2008
  • MacMillan, Kyle. „Every picture tells a story“, Denver Post, 9.6.2008
  • Nagel, Franka. "Interieurs aus alter Zeit, ganz jung gemalt", Berliner Zeitung, Nr.105 6.5.2008
  • Buhr, Elke. „Frauenpower: Eine neue Generation von Malerinnen spielt gekonnt mit Sex, Surrealismus und Romantik“, ART Das Kunstmagazin, 2/2008
  • Whaba, Annabel. „Susanne Kühn, Atelierbesuch“, ZEIT Magazin,  27.12.2007
  • Fronz, Hans-Dieter. „Susanne Kühn im Kunstverein“, Kunstbulletin Schweiz, 11/2007
  • Schreiber, Anne. „Where is Susanne Kühn“, artnet.de, 18.10.2007
  • Bauermeister, Volker. „Ordnung in der Schwebe“, Badische Zeitung, 15.9.2007
  • ___.“Die bunte Unbekannte“, Der Spiegel, 10.9.2007
  • Hoffmann, Annette. „Bilder wie Detektivaufgaben“, Der Sonntag, 9.9.2007
  • Kuntz, Melissa. „Susanne Kühn at Goff+Rosenthal“, Art in America, 2/2006
  • Pozzi, Lucio. „L'ombra della sedia che non c'e“, Il Giornale Dell'Arte, 9/2005
  • Preuss, Sebastian. „Susanne Kühns Ufererkundungen“, monopol, 10/2004
  • McQuaid, Cate. „A Journey Through Shadows and Light“, The Boston Globe, 2.3.2002
  • Lovelace, Carey. „Susanne Kühn at Bill Maynes“, Art in America, 11/2002
  • Klingenstein, Susanne. „Die Eiskalte Romantikerin“, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 9.3.2002. 
  • Johnson, Ken. „Art in Review: Susanne Kühn“, The New York Times, 8.12.2000
  • Ziolkowski, Thad. „Susanne Kühn“, Artforum, 12/1999 
  • Ebony, David. „David Ebony's Top Ten“, Artnet.com, 10/1999
  • Smith, Roberta. „Art in Review: Susanne Kühn“, The New York Times, 1.10.1999

 

Monografien

  • Welt der Wilden Tiere – Susanne Kühn, Galerie Beck&Eggeling, Düsseldorf, 2014, Text: Felicity Lunn
  • Susanne Kühn. Werke – Works 2006-2012, Städtische Galerie Offenburg, 2012, Text: Brigitte Ulmer
  • Susanne Kühn, Kunstverein Freiburg und Museum of Contemporary Art, Denver, Hatje Cantz, 2007, Texte: Felicity Lunn, Tom Morton. Interview: Cydney Payton
  • Susanne Kühn – Malerei, Zeichnung, 2007-2009, Forum Kunst Rottweil, Modo Verlag, 2009, Interview: Elke Buhr
  • Künstler – Kritisches Lexikon der Gegenwartskunst. Ausgabe 81, ZEITverlag, 2008, Text: Hans-Joachim Müller

 

Kataloge Gruppenausstellungen (Auswahl)

  • Wahlverwandtschaften – Museum Franz Gertsch, Anna Wesle, Wienand, 2013 
  • Künstlerkinder, Kunsthalle Emden, Frank Schmidt, 2012
  • The Future lasts forever – Contemporary Paintings from Europe, Interalia Seoul, 2012
  • Die Bilder tun was mit mir..., Einblicke in die Sammlung Museum Frieder Burda, Museum Frieder Burda, Hatje Cantz, 2010
  • The Upset - Young Contemporary Art, Gestalten Verlag, Berlin, 10/2008
  • Dragon Veins, University of South Florida Contemporary Art Museum, 2007
  • Neue Malerei, Erwerbungen 2002-2005, Museum Frieder Burda, Ostfildern, 2006 
  • EAST International 2004, Norwich Gallery, Norwich School of Art and Design, Norwich
  • International Biennale of Contemporary Art, National Gallery, Prag, 2005
  • Wonderland, Massachusetts College of Art, Massachusetts College of Art, 2001
  • Chelsea Rising, Contemporary Arts Center New Orleans, 2001 
  • Bildwechsel. Aktuelle Malerei aus Sachsen und Thüringen, Freunde Aktueller Kunst e.V. – Sachsen und Thüringen, Weidle Verlag, 2000

 

Öffentliche Sammlungen

  • Kemper Museum of Contemporary Art, Kansas City, USA
  • Sammlung der Deutschen Bundesbank
  • Museum Frieder Burda, Baden-Baden
  • Museum für Neue Kunst, Freiburg
  • Zabludowicz Art Trust, London, Großbritannien
  • Harvard University, Schwartz Art Collection, USA
  • Harvard University, Radcliffe Institute for Advanced Study, USA
  • Sammlung Sachsen Bank
  • Sammlung der Sparkasse Leipzig
  • Sammlung Alison and Peter W. Klein, Nussdorf
  • UBS Art Collection, Schweiz

 

Zum Schließen scrollen

Professorinnen und Professoren

wissenschaftliches und künstlerisches Schaffen

Zum Schließen scrollen

News

künstlerische Klassen

freie und angewandte Kunst, Aufbaustudiengänge

Kunstpädagogik

Lehramt Kunst am Gymnasium

kunstbezogene Wissenschaften

fächerübergreifendes Lehrangebot

Werkstätten

Ausstattung, Techniken, Kursprogramm

Studienförderung

Stipendienprogramme, Preise und Auszeichnungen

Vorlesungsverzeichnis

Lehrangebot der AdBK Nürnberg

International Office

Erasmus+, PROMOS und Stibet Programme

Studienangebot und Beratung

Lehrangebot, Studien- und Mappenberatung

Bewerbung und Aufnahmeverfahren

Wie bewerbe ich mich?

Bewerbungstermine

Bewerben bis 15. Mai 2018

Akademie Galerie Nürnberg

Ausstellungsraum Auf AEG

Ausstellungen

Jahresausstellung, AbsolventInnenausstellung und andere Formate

Symposien

Titel, Thesen, Argumente

Selbstverständnis

Geschichte

die älteste Kunsthochschule im deutschsprachigen Raum

Architektur

Sep Ruf & Hascher Jehle Architektur

Professorinnen und Professoren

wissenschaftliches und künstlerisches Schaffen

Gremien

akademieinterne Strukturen

Einrichtungen

interne Strukturen

Hochschulverwaltung

Lebensläufe & Kontaktdaten

Lehrpersonal

künstlerische & wissenschaftliche Mitarbeitende

Kontakt

Adresse

Akademie der Bildenden Künste Nürnberg


Bingstr. 60, 90480 Nürnberg

Telefon: +49 911 940 40

Fax: +49 911 940 41

info@adbk-nuernberg.de


Öffnungszeiten:

Verwaltung / Sekretariat

Montag bis Freitag, 8-12 Uhr


Freunde der AdBK Nürnberg Facebook Twitter Instagram YouTube

Klicken zum Bewegen und Zoomen

Campus


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit: Montag bis Freitag, 7.30-19 Uhr / Samstag, 9-13 Uhr

Vorlesungsfreie Zeit: Montag bis Donnerstag, 8-17 Uhr / Freitag, 8-14.30 Uhr


Werkstätten


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 13-17 Uhr / Freitag, 8-12 Uhr und 13-14.30 Uhr


Prüfungsamt/ International Office


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 8-12 Uhr und 14-15 Uhr /

Freitag, 8-12 Uhr


Bibliothek


Öffnungszeiten:

Vorlesungszeit:

Montag & Dienstag:  9-18.30 Uhr

Mittwoch:  9-12 Uhr und 13-18 Uhr

Donnerstag:  9-17 Uhr

Freitag:  9-14 Uhr

 

Vorlesungsfreie Zeit:

Montag bis Donnerstag:  9-12 Uhr und 13-16.30 Uhr

Freitag:  9-12 Uhr  


Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter an.

* Pflichtfeld

Credit
Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Webseite optimal nutzen zu können.
Zurück zur normalen Version